130 Jahre Singakademie Dresden

Franz Schubert: Messe in As-Dur

Zoltán Kodály: Psalmus hungaricus

Ole Jana & Jan Arvid Prée: Hypothetische Kausalität

Ludwig van Beethoven: IX. Sinfonie - Finale

So., 25. Mai 2014, 17.00 Uhr

Kreuzkirche Dresden

Plakat: Monika Hammerer, Arūnas Pečiulis













Auf Einladung der Singakademie Dresden reiste der Kammerchor der Salzburger Liedertafel Ende Mai zu den Musikfestspielen Dresden und zum Jubiläumskonzert „130 Jahre Singakademie Dresden“.


Mit der Singakademie Dresden verbindet die Salzburger Liedertafel eine über zwanzigjährige Chorfreundschaft. Seit 1992 singen die beiden Chöre regelmäßig in Chorprojekten miteinander. Viele wunderbare Werke haben sie gemeinsam in Salzburg und Dresden aufgeführt, zB. „Ein Deutsches Requiem“ von Brahms, „Die Schöpfung“ von Haydn, „Paulus“ uns „Elias“ von Mendelssohn-Bartholdy und „Carmina Burana“ von Carl Orff. Zuletzt wurden die Requiem von A. Salieri und W.A. Mozart in Dresden und Salzburg aufgeführt. Der aktuelle Auftritt war das zehnte gemeinsame Projekt.


Gemeinsam mit namhaften Chören des Verbandes Deutscher Konzertchöre wirkten die Salzburger Sängerinnen und Sänger an zwei Konzerttagen mit: am Samstag 24. Mai 2014 fand das traditionelle Dresdner „Treppensingen“ im Rahmen der Musikfestspiele Dresden statt, welches in diesem Jahr unter dem Motto „Die 20er-Jahre im Spiegel von 5 Jahrhunderten“ stand. 

Am Sonntag 25. Mai wirkte der Kammerchor bei der Aufführung von Schuberts „Messe in As-Dur“ und des „Psalmus Hungaricus“ des ungarischen Komponisten Zoltán Kodály in der Kreuzkirche Dresden mit. Am Schluss des Konzertes fand die Uraufführung des Werkes zweier Dresdner Nachwuchskomponisten statt, welche im Finale der IX. Sinfonie von L.v. Beethoven seinen Höhepunkt fand.

MITWIRKENDE

Kammerchor der Salzburger Liedertafel
Kammerchor der Salzburger Liedertafel

Kammerchor der Salzburger Liedertafel

Großer Chor der Singakademie Dresden

Mitglieder aus weiteren Partnerchören der Singakademie (Münchner Mottenchor, Jenaer Madrigalkreis, Berliner Singakademie)


Elbland Philharmonie Sachsen


Solisten:

Anne Petzsch (Sopran)

Julia Böhme (Alt)

Benjamin Glaubitz (Tenor)

Felix Schwandtke (Bass)


Dirigent: Prof. Ekkehard Klemm

TERMINE

          

Jeden Dienstag

19.30 Uhr: Probe „Weitersingen!“ 

Jeden Mittwoch

19.30 Uhr: Probe Kammerchor 

1. Juni 2018

19.00 Uhr: Konzert Kammerchor

 

Hier findest du uns:


 Saal der Salzburger Liedertafel
Schwarzstraße 26 

Eingang durch die Gittertür zwischen Großem Saal und
IS Mozarteum

Singen. Anspruch. Spaß.

Nähere Infos hier

Originalnoten Salzburger Landeshymne
Originalnoten Salzburger Landeshymne

Unsere Bankverbindung:
AT64 4501 0000 0510 1944